Schrauber

Leistungsverlust mal anders...

Die Instandsetzungsarbeiten an unseren Foto-DeLoreans haben begonnen und die ersten Schadensbegutachtungen bringen überraschende Ergebnisse. Wie auf dem Bild zu sehen muss ein Ruck und ein darauf folgendes berstendes Geräusch gefolgt von massivem Ölverlust nicht unbedingt auf den Motor zurück zu führen sein. In diesem Fall ist es offensichtlich ein Getriebeschaden. Auf dem Bild, durch das durchschlagene Gehäuse, zusehen ist das Zahnrad des 5. Gangs und das alle Befestigungen und Sicherungen verloren gegangen sind. Diese haben sich wohl während der Fahrt gelöst und das Getriebegehäuse durchschlagen, dabei dürfte auch das Getriebeöl verloren gegangen sein.

Analysiert man genauer stellt sich die Frage wie es zu so einem Schaden kommen konnte. Eine Erklärung könnte so aussehen. Im DeLorean ist ein Renault UN1 Getriebe verbaut das aber wie im Lotus Esprit oder im Renault Alpine durch die Heckmotor-Konfiguration vor dem Motor sitzt und dadurch Rückwärts läuft. Sind die Sicherungen der Muttern auf der Getriebewelle nicht perfekt angebracht können sich Sicherungsschrauben lösen und wie in diesem Fall das Gehäuse durchschlagen. Ein absolut ungewöhnlicher Schaden. Pech, zumal dieses Getriebe noch gar nicht viele Kilometer gelaufen hatte. Die Ursache ist wohl ein Montagefehler beim Zusammenbau des Getriebes, der wohl bereits in Fertigung bei Renault erfolgte.

IMG_3913_web

Coming home...

Ein DeLoren und Schnee das passt eigentlich nicht zusammen. Aber der Winter wird nicht mehr lange anhalten und bereits in wenigen Wochen steht der Saisonbeginn vor der Tür. Darum haben wir heute die Gelegenheit, der zumindest eisfreien Straßen genutzt, und eines unserer beiden Fotomodelle nach Hause geholt.

Wie bereits berichtet blieb der Wagen bereits vor geraumer Zeit wegen eines Motorschadens auf der Autobahn liegen. Eigentlich sehr ungewöhnlich den ein gut gepflegter Motor ist eigentlich nahezu unverwüstlich. In den nächsten Wochen wird sich zeigen woran es gelegen hat. Eine erste Bestandsaufnahme verlief zumindest vielversprechend. Jetzt können beide Instandsetzungs-Projekte beginnen, bis zum Frühjahr sollen beide wieder auf der Strasse sein. Mehr dazu in den kommenden Wochen.

Schön auch zu sehen wie viel Begeisterung ein DeLorean auch auf einem Trailer auslöst. Gefühlt wurden wir während der rund 200 Kilometern tausendmal fotografiert. Über Bildzusendungen würden wir uns freuen.

DeLorean Transport Gespann
© 1996 - 2013 Michael Reinemuth E-Mail Kontakt